Puyvert


Puyvert

Le village de Puyvert.

Puyvert ist ein charmantes kleines Dorf zwischen 141m und 615m über dem Meeresspiegel gelegen. Es hat 735 Einwohner und rief puyverdans puyverdanes.
Die landwirtschaftliche Tätigkeit ist hier wichtig, sich im Hoheitsgebiet der gemeinsamen Tafeltrauben, Kirschen, Äpfel, Birnen und Melonen angebaut.
Auch verkosteten Weine AOC Côtes du Luberon.

Geschichte.

Die Landwirtschaft wird bezeugt durch Würfeln Vorgeschichte der Entdeckung des Areals der Lombardei von den beiden "Stele Lauris" Puyvert. Einer ist am Museum Calvet in Avignon und das zweite ist sichtbar auf der Burg Lourmarin.
Das Hochmittelalter im fünfzehnten Jahrhundert war Puyvert Eigentum des Benediktiner-Abtei von Saint-André Villeneuve-lès-Avignon.
Frühen vierzehnten Jahrhundert erscheint der erste Herr Raymond zivilen Puyvert.
Das erste Dorf wurde auf dem kleinen Hügel namens Jas de Puyvert gegründet und zerstört durch die Armeen Karls V. im Jahre 1450.
Das Gebiet im fünfzehnten Jahrhundert auf das Gebet Cadenet und Waldenser-Familien weitergegeben kam auf verlassene Land zu besiedeln.
Im Jahre 1545 konnten sie nicht von den Truppen des Baron Jean Maynier Oppede entkommen, und Paulin de la Garde. Der Kanton Waadt ist in Ruinen auf dem Hügel über dem Tal Gardette l'Aigue Brun.
Im Jahr 1550 fanden sechs Familien von Lourmarin Puyvert Land verpachtet. Das Dorf an seinen jetzigen Platz herum allmählich ergeben hat.
Die romanische Kirche wurde 1932 von dem Maler Pierre Girieud dekoriert.


Zu sehen:

Hill Jas Puyvert.
Der riesige Taube in der alteingesessenen halten die kleine Burg.


Rechercher:

Paradou 2017
EXPOSITION Château de La Tour d'Aigues « Céramiques contemporaines : éloge de la matière »

Sortir:

Le Luberon 31, rue Giraud 84120 Pertuis
Le Cigalon Cours Pourrieres 84160 Cucuron
Théâtre de Pertuis, du Luberon et du Val de Durance
Cinéma d'art et d'essai itinerant la Strada
Prism formation conseil entreprise